Kommunikation ist Maßarbeit

Ob Printmedien, Ausstellungen, Messeauftritte oder Internet: Seit mehr als zwanzig Jahren entwickelt KONTEXT Konzepte und Texte zum Thema gesunde Arbeitswelt. Auf Wunsch kümmern wir uns auch um die Umsetzung und liefern Ihnen fertige Kommunikationslösungen: Vom Flyer über die Broschüre bis zum Messestand. Dabei unterstützen uns bewährte Partner im Bereich Design, Fotografie, Messebau und Druck.

Unser inhaltliches Spektrum im Bereich Sicherheit und Gesundheit reicht vom klassischen Arbeitsschutz (auch in historischer Perspektive) bis hin zu aktuellen Themen wie Stress, Mobbing, Multitasking oder Querschnittsthemen wie dem demografischen Wandel. Durch die Bearbeitung einer Vielzahl von Praxisbeispielen verfügen wir darüber hinaus über Kenntnisse in vielen Branchen.

Zu diesen und vielen weiteren Themen liefern wir maßgeschneiderte Lösungen, die sich an

  • Ihren Kommunikationszielen,
  • Ihrer Zielgruppe und
  • Ihrem Budget

orientieren.

Die Entwicklung von Konzepten und Texten erfordert häufig Geschick in der Moderation unterschiedlicher Interessen. Wir besitzen große Erfahrung bei der Abstimmung sensibler Themen – auch wenn es gilt, unterschiedliche Positionen vermittelnd darzustellen.

 

Stephan Oster

Studium der Germanistik und Geschichte an der Ruhr Universität Bochum
Abschluss: Magister Artium

Wissenschaftliches Volontariat in der Deutschen Arbeitsschutzausstellung,
seit 1994 selbstständig

Tätigkeitsschwerpunkte:
  • zahlreiche Publikationen, u. a. für DASA, INQA, BAuA, Techniker Krankenkasse, Wilkhahn, BKK-Bundesverband, IHK für München und Oberbayern
  • Konzepte für verschiedene Ausstellungsprojekte, unter anderem „Gelsenkirchener Barock“,  „HolzWege“, „Wenn keiner grüßt und alle schweigen“, „DemograFIT“, „PflegeFIT“
Themenschwerpunkte:

demografischer Wandel in der Arbeitswelt, Beschäftigungsfähigkeit, Produktsicherheit,
Gefahrstoffe, Lärm am Arbeitsplatz, psychische Belastungen, Geschichte des Arbeitsschutzes

 

 

Michael Fiedler

Studium der Germanistik und Geschichte an der Ruhr Universität Bochum
Abschluss: Magister Artium

Wissenschaftliches Volontariat in der Deutschen Arbeitsschutzausstellung,
seit 1994 selbstständig

Tätigkeitsschwerpunkte:
  • zahlreiche Publikationen, u. a.  für DASA, INQA, BAuA, ddn – Das Demographie Netzwerk,
    Der Sicherheitsbeauftragte, Jugendring Gelsenkirchen
  • Layout und Screendesign
  • Produktion und kaufmännische Geschäftsführung
Themenschwerpunkte:

demografischer Wandel in der Arbeitswelt, Unternehmenskultur,
Gefährdungsbeurteilung, Ergonomie, betriebliches Gesundheitsmanagement, Pflege